Bluetooth Low Energy

Während NFC (Near Field Communication) mittlerweile auch in der breiteren Öffentlichkeit diskutiert wird, sich aber bislang noch nicht so recht durchgesetzt hat – mittlerweile rüsten jedoch die Banken Ihre Bankomatkarten damit aus –, wurde mit Bluetooth 4.0 auch Bluetooth Low Energie eingeführt. Anders als Bluetooth geht es bei der Low Energie Variante weniger um die Übertragungsgeschwindigkeit und –reichweite, sondern vielmehr um einen möglichst niedrigen Energieverbrauch.

„Bluetooth is a connection-oriented protocol designed to handle continuous streaming of data at relatively high speeds, making it well-suited to connecting wireless headsets to cell phones. While attempting to remain low power, most changes to the Bluetooth specification have concentrated on boosting the data rate. […]

Bluetooth Low Energy, in contrast, was designed from the beginning to be an ultra-low-power (ULP) protocol to service short range wireless devices that may need to run for months or even years on a single coin cell battery. Introduced in Bluetooth Version 4.0 (2010), Bluetooth Low Energy uses a simple stack that enables asynchronous communication with low-power devices, such as wireless sensors that send low volumes of data at infrequent intervals. Connections can be established quickly and released as soon as the data exchange is complete, minimizing PA on time and thus power consumption.“

Diese Ultra Low Power Kommunikationsmöglich scheint daher hohes Potenzial für vielen unterschiedliche Anwendungsbereiche, insbesondere aber im Zahlungsverkehr zu haben. Hier ein interessanter Artikel, aus dem auch obiges Zitat stammt, der Bluetooth Low Energie und dessen technische Seite gut erläutert und auch weiterführende Links enthält: Bluetooth Goes Ultra-Low-Power.